DENKEN.KUNST.FRIEDEN. Buchprojekt

DENKEN.KUNST.FRIEDEN. Buchprojekt

Die Universität für angewandte Kunst und Konfliktkultur planen eine Anthologie, die in der Reihe „angewandte“ im de Gruyter Vlg. erscheinen wird. 12 bis 14 Autorinnen und Autoren sind eingeladen, über die drei Themen: Denken, Kunst, Frieden und deren wechselseitige Verhältnisse einen Beitrag zu schreiben. Susanne Jalka wird  Herausgeberin sein.

Wir planen, das Buch am 11.November 2018 zu präsentieren. Die Präsentation wird an das Ende des 1. Weltkrieges vor 100 Jahren erinnern (Waffenstillstand am 11.11.1918). In der Anthologie wird an das, was damals unter Frieden verstanden wurde, erinnert. Dieser Bezug auf Geschichte und Politik wird sowohl in dem Projekt DenkMalFrieden als auch in den Texten betont.

 

bald erhältlich auf Amazon und deGruyter