Discover Peace in Europe

Discover Peace in Europe

Drei Jahre lang, von Oktober 2012 bis 2015, wurden in sieben Europäischen Städten ‚Friedenswege‘ entwickelt und Veranstaltungen zu Friedensthemen durchgeführt. Friedenswege führen zu Adressen, wo Menschen gelebt und gewirkt haben oder auch heute aktiv sind und sich für Pazifismus, Menschenrechte, Demokratiebildung, Gleichberechtigung, ökologische Themen etc. einsetzen.

In Berlin, Budapest, Den Haag, Manchester, Paris, Turin und Wien wollen die Friedenswege Aufmerksamkeit für historische und zeitgenössische Friedensaktivitäten hervorrufen.
Seit dem 19. Jahrhundert haben sich in Europa Friedensbewegungen entwickelt. Viele Aktivitäten wurden durchgeführt. Aber nur sehr wenige Menschen wissen davon. An Kriegshelden erinnern zahlreiche Monumente, an Friedenstaten wird fast nie öffentlich erinnert.

Frieden geht in Demokratien vom Volk aus.

Wir, das Volk, sind verantwortlich dafür. Wenn wir uns entsprechend engagieren, wird Frieden möglich. In diesem Projekt betonten wir die Bedeutung von persönlichem Einsatz für die Zivilgesellschaft, Pazifismus, Menschenrechte, Gleichberechtigung, Ökologie und andere Themen, die Frieden schaffen. Partizipation ist die zentrale Aufgabe und Herausforderung in demokratischen Gesellschaften.

Friedenserziehung unterstützt die notwendigen Veränderungen: von den meist nicht bewussten Verhaltensweisen aus hierarchisch oder militärisch beeinflussten Strukturen zu gewaltfreiem Denken, Sprechen und Handeln.

In den drei Projektjahren wurden nicht nur Routen und Themen für Friedenswege erarbeiten, sondern wir führten auch Friedensveranstaltungen in allen Partnerstädten durch.

Im Jahr 2014 setzten wir den vielen Erinnerungen an den Beginn des Ersten Weltkrieges Beispiele der Friedensbewegungen von damals entgegen. Friedenswege sollen in Zukunft ein wichtiger Teil einer Kultur des Friedens sein. In diesem Sinn soll das Projekt die allgemeine Kulturpolitik ergänzen. Wir sind zwar immer noch weit entfernt von wirklicher Friedfertigkeit, aber der wachsende Einfluss von Friedenserziehung und von Methoden konstruktiver Kommunikation führt zu Einstellungsänderungen. Wir sprechen heute von Frieden nicht als die Zeit ohne Krieg, sondern wir definieren Frieden als Fähigkeit zu gewaltfreiem Umgang mit Konflikten.

Da Konflikte in allen Lebensäusserungen vorkommen, muss es darum gehen, konfliktfriedfertig zu werden. ‚Discover Peace in Europe‘ will einen wichtigen Beitrag dafür einbringen.

Hier finden Sie die Projektwebseite: www.discoverpeace.eu